50-Jähriger bei Jagdunfall in Hinterkopf getroffen

Nach Jagdunfall im Bezirk Hollabrunn ermittelt jetzt die Polizei.
Nach Jagdunfall im Bezirk Hollabrunn ermittelt jetzt die Polizei.Bild: iStock (Symbol)
Unfall mit bösen Folgen für einen 50-Jährigen Jagdteilnehmer in Pfaffstetten (Bezirk Hollabrunn): Er wurde von Schrotkörnern ins Bein und in den Hinterkopf getroffen.
Schmerzhafter Zwischenfall im Zuge einer Niederwildjagd mit rund 25 Jägern am Wochenende in Pfaffstetten bei Ravelsbach (Bezirk Hollabrunn): Am Samstag gegen 13.30 Uhr stieg ein Fasan hoch, Schüsse fielen, dabei wurde ein 50-jähriger Jagdteilnehmer von zwei Schrotkörnern getroffen.

Der 50-Jährige wurde im Bein und im Hinterkopf getroffen, Jagdkollegen fuhren mit dem Verletzten ins Klinikum nach Horn, wo er behandelt wurde.

Die polizeilichen Ermittlungen bezüglich des Schützen laufen noch, ermittelt wird wegen fahrlässiger Körperverletzung.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Erich Wessely TimeCreated with Sketch.| Akt:
PfaffstättenNewsNiederösterreichJagd