50 Kinder evakuiert! Bus brannte auf A5

Auf der Nordautobahn (A5) ist am Donnerstag Vormittag ein mit etwa 50 Kindern besetzter Autobus bei Gaweinstal (Bezirk Mistelbach) in Vollbrand geraten. Es habe keine Verletzten gegeben, teilte Philipp Gutlederer vom "Notruf NÖ"mit.
Auf der Nordautobahn (A5) ist am Donnerstag Vormittag ein mit etwa 50 Kindern besetzter Autobus bei Gaweinstal (Bezirk Mistelbach) in Vollbrand geraten. Es habe keine Verletzten gegeben, teilte Philipp Gutlederer vom "Notruf NÖ"mit.

Vermutlich durch einen defekten Motor sei der Bus aus dem Bezirk Mistelbach in Brand geraten. Gegen 9.30 Uhr passierte das Unglück. Laut "ORF NÖ" hatte ein Kind Rauch im Bus bemerkt und den Lehrer alarmiert.

Die Schüler aus Neudorf bei Staatz (Bezirk Mistelbach) sollen auf dem Weg zum Eislaufplatz nach Wolkersdorf (Bezirk Mistelbach) gewesen sein.

Ein zufällig vorbeikommender Notfallsanitäter habe bei der Evakuierung der Kinder aus dem Bus geholfen. Das Rote Kreuz organisierte in der Folge den Abtransport der Insassen. Sie blieben unversehrt. Rot-Kreuz Einsatzleiter Daniel Schier: "Glücklicherweise konnten sich die etwa 50 Volksschulkinder noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte selbst in Sicherheit bringen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung gestaltete sich die Zufahrt als etwas schwieriger. Durch die Betriebsumkehren konnten wir aber auch dieses Problem rasch und unkompliziert lösen."

Bei den Löscharbeiten unter Atemschutz wurde jedoch ein Feuerwehrmann schwer verletzt. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung und einen Knöchelbruch. Am Autobus entstand Totalschaden.

Vermutlich durch einen Motorschaden sei es zum Brand gekommen, sagte NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung waren laut dem Sprecher mehrere Notrufe bei der Feuerwehr eingegangen.

 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen