50 Mal gewonnen! Kandidat bricht Quiz-Show selbst ab

Daniel wollte nicht mehr weitermachen.
Daniel wollte nicht mehr weitermachen.Screenshot Servus TV
Das gab es bei der "Quizjagd" auf Servus TV noch nie. Kandidat Daniel konnte offenbar nicht verlieren. Deshalb zog er selbst die Reißleine.

Selbst Moderator Florian Lettner fehlten am Montagabend die Worte. Seit mittlerweile über einem Monat begleitet er den Kandidaten Daniel auf seinem Weg zum Reichtum. Und der ist bei der "Quizjagd" eigentlich alles andere als einfach. Das Konzept: Zwei Teilnehmer müssen Fragen beantworten, um ans Ziel zu kommen. Das Spielfeld besteht aus 50 Feldern. Der Schwierigkeitsgrad der Frage gibt die Anzahl der Schritte vor die man gehen darf. Am Ende winken dann 5.000 Euro für den Sieg. Und: Der Sieger bleibt am Brett und darf dann nochmal gegen einen anderen Gegner ran.

Haushoher Sieg

Klingt langwierig - ist es auch. Für eine größere Summe muss man also ordentlich Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und vor allem Wissen mitbringen. Attribute, die Daniel anscheinend erfunden hat. Denn ohne Probleme kickte er Kandidat um Kandidat aus dem Rennen. Er ließ ihnen teilweise nicht den Hauch einer Chance. 

So auch am Montag als er zum fünfzigsten Mal (!) vor dem Spielfeld stand. Bedeutet umgerechnet: Daniel konnte sage und schreibe 250.000 Euro einsacken. Sein Gegner stand lediglich auf Feld Nummer 8, während der Alleswisser schon auf der Nummer 40 darauf wartete, den Thron erneut zu erklimmen. Die Frage: Der Name welches Wissenschaftlers dient zur Beschreibung von Fluiden mit linear viskosem Fließverhalten. 

"Ich höre auf"

Während der eine oder andere bestimmt den Satz ein paar Mal durchgehen musste, erklärte Daniel selbstbewusst, dass er die Antwort kenne. Mehr noch: Er verdeutlichte seinen Standpunkt noch anhand eines Beispiels. Dem konnte Moderator Florian Lettner nicht viel mehr hinzufügen. Die korrekte Antwort: Isaac Newton.

Als der Quizzer dann tatsächlich den fünfzigsten Sieg einfuhr, kniete er sich demütig hin und bedankte sich bei Freunden, Familie und allen Zusehern, die mit ihm mitfieberten. Noch bevor Lettner ihn zur Sendung am Dienstag einladen konnte, unterbrach Daniel ihn und sagte: "Das war meine letzte Sendung. Ich höre auf."

Endlich neue Sieger

Sichtlich überrascht fragte der Moderator nach, ob er tatsächlich nicht mehr weitermachen wolle. Der Kandidat zeigte sich aber überzeugt und ließ sich nicht mehr von seiner Entscheidung abbringen: "Ich vermisse die Uni. Es ist ein Batzen Geld, mit dem ich viel Spaß haben werde." Lettner fügte hinzu, dass er nun garantiert noch mehr Fans gewonnen habe, da die neuen Kandidaten nun endlich wieder eine Chance auf den Sieg hätten. 

Wer weiß, wie weit Daniel noch hätte kommen können, mit seinem scheinbar unendlichen Wissen. Aber wie heißt es doch so schön: Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
TVQuiz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen