500 Trauergäste weinten um "Lehrling des Jahres"

Bild: Daniel Schaler
Von 500 Freunden, Verwandten und Kollegen wurde Stefan L. (19) auf seinem letzten Weg in St. Leonhard (Melk) begleitet. Der beste nö. Lehrling des Jahres 2013 ist von einem Auto getötet worden.


"Auf einmal bist du nicht mehr da und keiner kann es verstehen", stand auf dem Partezettel. Dieses Unverständnis war bei der bewegenden Trauerfeier in der 3.025-Seelen-Gemeinde am Montag zu spüren. Weinend hielten sich Familie und Freunde an den Händen. Seine Kameraden von der Feuerwehr führten den Trauerzug zur Ruhestätte - einem Urnengrab - an.

Mit weißen Rosen verabschiedeten Freunde ihren Stefan auf seinem letzten Weg. Auch viele Arbeitskollegen trauerten um den zielstrebigen jungen Mann. Zur tiefen Trauer kommt noch die Ungewissheit dazu: Wer hat den beliebten Dachdecker überfahren? Tatsache ist: Schwarze Auto-Lackspuren führten zu einer möglichen Verdächtigen (30). Die Befragung und die weitere Spurensicherung wird noch bis zu zwei Wochen dauern.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen