51-Jährige fiel auf Abzocke mit Mitleidsmasche herein

Eine 51-Jährige fiel im Internet auf einen Betrüger herein.
Eine 51-Jährige fiel im Internet auf einen Betrüger herein.Getty Images/iStockphoto
Die Frau aus dem Bezirk Melk suchte im Internet nach Trost und tappte in die Falle eines Betrügers. Er erleichterte sie um mehrere hundert Euro.

Die 51-Jährige aus dem Bezirk Melk dachte sich nichts dabei, als sie eine harmlose Freundschaftsanfrage auf einer Internet-Plattform erhielt. Die Frau freute sich über die Ablenkung und den regen Chatverkehr. Doch dann zog das vermeintlich nette Gegenüber die Mitleidkarte heraus.

Englischen Reisepass gezeigt

Er gaukelte der Frau vor, dass er diverse Zahlungen zu tätigen hätte und sich diese nicht leisten könne. Er schickte ihr auch eine Kopie seines englischen Reisepasses lautend auf Jeffrey Schlager. Die 51-Jährige, die selbst in einer schweren Krise steckt, überwies ihm gutgläubig mehrere hundert Euro. 

Anzeige erstattet

Weitere Chats gab es dann via WhatsApp. Als er ihr mitteilte, dass er nach Deutschland kommen würde und sie sich zusammen ein Haus kaufen sollten, war für die 51-Jährige Schluss. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
InternetBetrugMelk

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen