51-Jähriger stirbt bei Crash mit Alkolenker (22)

Ein schwerer Crash mit einem alkoholisierten Lenker kostete einem 51-jährigen Innviertler das Leben.
Ein schwerer Crash mit einem alkoholisierten Lenker kostete einem 51-jährigen Innviertler das Leben.Bild: Matthias Lauber
Mit 1,4 Promille im Blut verursachte ein 22-jähriger Fahrer Sonntagfrüh in Schärding einen tödlichen Unfall: ein 51-Jähriger starb auf der Rückbank.
Betrunken fuhr ein 22-jähriger aus dem Bezirk Schärding Sonntag Gegen 5 Uhr früh mit seinem PKW auf der B137 von Zell an der Pram kommend Richtung Andorf. Im Ortschaftsbereich Untergriesbach (Gemeinde Andorf) soll er laut Polizei links von der Fahrbahn abgekommen sein, fuhr noch einige Meter entlang des linken Fahrbahnrands, bevor er mit seinem Wagen versuchte wieder auf die rechte Fahrbahnseite zu kommen.

Mann verstarb noch an Unfallstelle



Dann das Unglück: Das Fahrzeug krachte gegen den entgegenkommenden BMW einer 18-Jährigen aus Schärding. Mit ihr im Auto saßen zwei Männer – ein 48-Jähriger am Beifahrersitz und ein 51-jähriger aus dem Bezirk Ried am Rücksitz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Der 51-Jährige wurde beim Crash so schwer verletzt, dass er trotz der Reanimationsversuche der Rettungskräfte noch an der Unfallstelle verstarb. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass auch der Motorblock aus einem Fahrzeug herausgerissen wurde, wie die Feuerwehr Linden auf ihrer Homepageschreibt. Sie war für Bergearbeiten rund zwei Stunden vor Ort im Einsatz.

Die beiden Fahrzeuglenker und der 48-Jährige Beifahrer wurden verletzt ins Spital nach Ried gebracht.

Ein Alkotest beim 22-jährigen Unfalllenker ergab 1,4 Promille.

(cru)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
AndorfNewsOberösterreichVerkehrsunfallTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen