52-Jähriger muss beim Arzt warten und rastet aus

Symbolfoto
SymbolfotoBild: iStock
Nachdem er festgenommen wurde, randalierte der aufgebrachte Wiener in seiner Zelle und prügelte auf Polizisten ein.
Am Donnerstag, dem 15. Februar, gegen 15 Uhr wurde ein 52-jähriger Mann wegen Lärmerregung, Anstandsverletzung und aggressiven Verhaltens festgenommen.

Er hatte zuvor in einer Arztpraxis auf der Meidlinger Hauptstraße herumgeschrien und sich auf den Boden geworfen, weil er auf seine Behandlung – seiner Meinung nach – zu lange warten musste. Nachdem der Arzt die Polizei verständigt hatte, verhielt sich der Mann auch gegenüber den Beamten aggressiv.

In der Zelle des Arrestbereichs randalierte der Festgenommene schließlich, schrie herum und zerriss eine Decke. Als Polizisten ihn schließlich in eine besonders geschützte Zelle verlegen wollten, um eine Selbstverletzung zu vermeiden, attackierte er diese mit Schlägen und Tritten, wobei ein Beamter eine Knöchelverletzung erlitt.

Der Tatverdächtige wurde neben oben genannten Verwaltungsdelikten auch wegen tätlichen Angriffs auf einen Beamten, schwerer Körperverletzung und Sachbeschädigung angezeigt. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
MeidlingNewsWeltVandalismusPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen