52-jähriger Vogelfänger in Lienz aufgeflogen

In der Wohnung des Mannes wurden mehrere Singvögel gefunden, darunter auch ein Gimpel
In der Wohnung des Mannes wurden mehrere Singvögel gefunden, darunter auch ein GimpelBild: Fotolia/Symbolbild
Dank umfangreicher Ermittlungen konnte die Polizei im Bezirk Lienz einen Vogelfänger aufspüren. Der Mann wurde angezeigt.

Seit dem Jahr 2014 hatte der 52-Jährige aus Lienz meist in seinem Garten und in der Nähe seines Wohnortes mindestens 14 Singvögel gefangen.

Der Mann schnappte die Tiere mit sogenannten "Schlagfallen" und hielt sie zu Hause in eigens errichteten Vogelkäfigen.

Unter den gefangenen Singvögel befanden sich verschiedene Vogelarten, darunter Gimpel, Kreuzschnäbel, Zeisige und Stieglitze.

"Tiere nicht verletzt"



Gegenüber der Polizei erklärte der "Vogelfreund", dass er die Tiere nicht verletzt hat und sie auch keinen Schaden erlitten haben, berichtet die "Tiroler Tageszeitung".

Nach Abschluss der Erhebungen wird der Beschuldigte wegen des Verdachts der Tierquälerei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen