Jeder 2. FPÖ-Wähler will Strache zurück

Heinz-Christian Strache hat bei FPÖ-Wählern noch viele Fans. Das beweist die "Heute"-Frage der Woche, bei der sich 52 Prozent der Blau-Wähler für ein Comeback des Ex-Chefs aussprechen.
Tritt er mit eigener Liste in Wien an oder nicht? Trotz der Turbulenzen um Ibiza, Spesen und Co. scheint ein Polit-Comeback von Heinz-Christian Strache nicht ausgeschlossen. Zumindest FPÖ-Wähler wollen das:

■ 29 Prozent der blauen Fans würden die Rückkehr des gefallenen Ex-Parteichefs sehr, weitere 23 Prozent eher begrüßen. Gegen ein Comeback sind 47 Prozent, zeigt die Frage der Woche von "Unique Research" für "Heute"(501 Befragte, max. Schwankungsbreite ±4,4 Prozent).

■ Wenig überraschend ganz anders die Meinung in der Gesamtbevölkerung: Nur 14 Prozent sprechen sich für Straches Rückkehr aus, 81 Prozent sind aber dagegen.

CommentCreated with Sketch.91 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. ■ Bei Sympathisanten der Grünen ist die Ablehnung am ausgeprägtesten: 90 Prozent würden ein Comeback überhaupt nicht, 7 Prozent eher nicht begrüßen.

■ Bei SPÖ-Anhängern sprechen sich 91 Prozent gegen Straches Rückkehr aus, 9 Prozent wären dafür, allerdings nur 1 Prozent sehr.

■ Bei den Neos-Wählern lehnen 90 Prozent den Ex-FPÖ-Chef ab.

■ Noch am gnädigsten fällt das Urteil der ÖVP-Fans mit 11 Prozent pro und 83 Prozent contra Comeback aus.

Meinungsforscher Peter Hajek hält aufgrund der Strache-Fans unter den FPÖ-Wählern ein Antreten in Wien nicht für chancenlos: "Es würde jedoch beiden blauen Listen eine Marginalisierung bringen", sagt er zu "Heute".





ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. bob TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikUmfrageFPÖHeinz-Christian StracheRobert Zwickelsdorfer

CommentCreated with Sketch.Kommentieren