53-jährige Salzburgerin aus Höllerersee gerettet

Bild: Gakuro/Wikipedia
Zwei Salzburger haben Dienstagabend eine 53-jährige Pensionistin aus dem Höllersee in St. Pantaleon (Bezirk Braunau) in Oberösterreich gerettet.

Zwei Salzburger haben Dienstagabend eine 53-jährige Pensionistin aus dem Höllerersee in St. Pantaleon (Bezirk Braunau) in Oberösterreich gerettet.

Sie hatte beim Schwimmen einen Kreislaufkollaps erlitten und drohte zu ertrinken. Ein weiterer Mann, der den Vorfall vom Ufer aus beobachtete, verständigte in der Zwischenzeit die Rettung. Die Salzburgerin wurde ins Krankenhaus eingeliefert, teilte die Polizei-Pressestelle mit.

Die 53-Jährige war gegen 17.15 Uhr allein schwimmen gegangen. Wenige Meter vom Ufer entfernt kollabierte sie plötzlich. Ein 41-Jähriger aus Lamprechtshausen (Flachgau) und ein 43-Jähriger aus St. Georgen bei Salzburg reagierten sofort. Sie bargen die Frau aus dem Wasser und versorgten sie bis zum Eintreffen der Rettung.

Durch das rasche Handeln der beiden und die Hilfe eines 38-Jährigen aus St. Pantaleon, der die Einsatzkräfte verständigte, sei eine ausgezeichnete Rettungskette gegeben gewesen, so die Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen