53 gerettete Tiere bald obdachlos

Der Österreichische Tierschutzverein (ÖTV) steht gerade vor einer der schlimmsten Katastrophen, die einer gemeinnützigen Organisation zustoßen kann.

Völlig überraschend verliert der Österreichische Tierschutzverein einen seiner wichtigsten Gnadenhöfe im Land. "Der Pachtvertrag unseres Assisi-Hofes wurde nach 15 Jahren gekündigt", wie Erich Goschler vom Tierschutzverein Österreich berichtet. Dies sei einer "der schlimmsten Katastrophen für einen gemeinnützigen Verein", erzählt er weiter.

Zuhause für 53 misshandelte Tiere

Der Hof in Oberwang (Oberösterreich) war in den vergangen 15 Jahren die erste Adresse für gerettete Vier- und Zweibeiner. Die misshandelten Tiere werden hier aufgepäppelt und im Idealfall an eine liebevolle Familie vermittelt. Ansonsten konnten Esel, Hund, Katze, Pferd und Co hier einen artgerechten Lebensabend in Freiheit verbringen. Ohne Gewalt und Ausbeutung.

Hunde, Katzen, Esel, Vögel, Hasen & Co stehen vor dem Nichts

Im Frühjahr müssen nun alle Tiere das Grundstück räumen. Aber wohin mit den 53 geretteten Lebewesen? Hunden, Katzen, Hasen, Gekkos, Vögel, Siebenschläfer, Ziegen, Hasen, Pferden und Eseln droht die Obdachlosigkeit, sollte kein neuer Hof gefunden werden. Doch die Zeit rennt und das Vorhaben ist teuer.

"Einen neuen Hof für den Tierschutz zu finden, ist extrem schwierig und teuer. Allein der Ausbau für artgerechte Stallungen ist mit hohen Kosten und Aufwänden verbunden... aber die Kosten von mehreren Hunderttausend Euro sind für den Österreichischen Tierschutzverein, ohne großzügige Spenden, alleine schwer zu bewältigen", so Erich Goschler.

Neuer Hof gesucht: "Wer kennt wen, der wen kennt?"

Das gesamte Mitarbeiterteam des Österreichischen Tierschutzvereins sucht aktuell nach einem geeigneten Grundstück, um weiterhin Tiere in Not retten zu können.

"Erfahrungsgemäß benötigen wir ca. drei bis vier Hektar Fläche um unseren 53 Pflegetieren den nötigen Lebensplatz einrichten zu können", informiert Goschler.

Sollte jemand einen geeigneten Platz oder einen bestehenden Hof kennen, bittet der ÖTV um Kontaktaufnahme unter: office@tierschutzverein.at

oder telefonisch: 0662 84 32 55. (mp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
OberösterreichGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPferdTierwissenTierschutz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen