550.000 Wiener stürmen am Wochenende Shops

Am Samstag und Sonntag wird das Einkaufsinferno über Wien hereinbrechen. Sollte das Wetter auch nur halbwegs mitspielen, rechnet die Wirtschaftskammer mit 550.000 Einkaufswilligen. Mit locker sitzenden Geldbörseln und leeren Einkaufstaschen wird zum letzten Mal in der Vorweihnachtssaison die Jagd eröffnet.
 

Das vierte Adventwochenende soll laut einer Studie alle Rekorde brechen. Nach dem Motto "Auch der späte Vogel fängt einen Wurm", muss beinahe jeder dritte Wiener noch Geschenke besorgen. Um 10.000 Personen mehr als am vergangenen Wochenende sollen die Einkaufsstraßen und -zentren stürmen. 2014 gingen am letzten Adventwochenende um 60.000 Menschen weniger einkaufen. 

Insgesamt sollen 65 Millionen Euro den Besitzer wechseln. Insgesamt planen die Wiener 340 Millionen Euro für Geschenke auszugeben. 90 Prozent der Wiener besorgen Weihnachtsgeschenke und geben dabei durchschnittlich 350 Euro aus.

Am Freitag machen eher die 15- bis 39-Jährigen Jagd auf Geschenke, die über 40-Jährigen gehen laut Studie eher samstags auf die Pirsch. 

Die "heute.at"-Redaktion wünscht "Waidmannsheil" fürs Weihnachts-Shopping.

Wer keine Lust auf Menschenmassen hat, wird sicher hier fündig: 

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen