57 Mafia-Mitglieder in Italien festgenommen

Die italienische Polizei verhaftete heute 57 Mitglieder der 'Ndrangheta
Die italienische Polizei verhaftete heute 57 Mitglieder der 'NdranghetaPaolo Santalucia / AP / picturedesk.com
Großer Erfolg für die italienische Polizei im Kampf gegen die Mafia! 57 Mitglieder der Organisation 'Ndrangheta wurden nach einer Razzia festgenommen.

Die großangelegte Razzia erfolgte heute in Kalabrien, einer Region im Süden Italiens. Die Verdächtigen werden für den Handel mit Kokain verantwortlich gemacht, das in Spanien und Nordeuropa verkauft wurde. Es wurde außerdem Geld in Summe von 3,7 Millionen Euro beschlagnahmt. 

Mehrere prominente Mafiosi festgenommen

Die Staatsanwaltschaft der süditalienischen Stadt Reggio Calabria war verantwortlich für die Koordination der Ermittlungen. Unter den verhafteten Mitgliedern der Mafia-Organisation waren auch mehrere prominente Mafiosi, teilten die Justizbehörden mit.

Jährlicher Umsatz zwischen 50 und 100 Milliarden Euro

Die 'Ndrangheta ist eine der mächtigsten Mafia-Organisationen der Welt. Sie verdient ihr Geld nicht nur mit dem internationalen Drogenhandel, sondern auch mit Waffen, Geldwäsche sowie durch Korruption. Experten zufolge hat die 'Ndrangheta einen jährlichen Umsatz zwischen 50 und 100 Milliarden Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account nico Time| Akt:
WeltItalienMafiaRazziaFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen