58-jährige Salzburgerin trieb tot im Wallersee

Bild: Google Maps/Heute.at-Montage
Eine schreckliche Entdeckung machten Badegäste Montagnachmittag am Wallersee im Bezirk Salzburg-Umgebung: Gegen 17.55 Uhr sahen sie eine Frau leblos im Wasser treiben. Alle Reanimationsversuche blieben erfolglos.
Eine schreckliche Entdeckung machten Badegäste Montagnachmittag am Wallersee im Bezirk Salzburg-Umgebung: Gegen 17.55 Uhr sahen sie eine Frau leblos im Wasser treiben. Alle Reanimationsversuche blieben erfolglos.

Ein tödlicher Badeunfall hat sich am Montagnachmittag am Wallersee  ereignet. Eine 58-jährige Frau aus der Stadt Salzburg wurde gegen 17.55 Uhr im Bereich Fenninger Spitz im Gemeindegebiet von Henndorf von Surfern leblos im See treibend entdeckt und ans Ufer gebracht.

Wie die Salzburger Polizei berichtete, blieben alle Reanimationsversuche durch eine Notärztin erfolglos. Als Todesursache wird Herz-Kreislaufversagen angenommen. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Eine Obduktion wurde angeordnet.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen