58-Jähriger von zwei Teenies schwer verletzt

Bild: Fotolia
Weil er zwei Jugendliche aufmerksam machen wollte nicht gegen eine Hausmauer zu urinieren, ist ein 58-Jähriger Donnerstagabend in Tirol zusammengeschlagen worden. Die beiden Täter konnten von der Polizei festgenommen werden.


Gegen 19:00 Uhr, sprach der 58-Jährige aus dem Bezirk Landeck, einen 17-jährigen Burschen an, weil dieser öffentlich gegen eine Hausmauer urinierte. Danach ging alles blitzschnell: Der 17-Jährige und sein 16-jähriger Begleiter gingen auf den Mann los und schlugen ihn nieder. Als er bereits am Boden lag schlugen die Burschen weiter auf ihn ein und verletzten ihn mit Tritten ins Gesicht schwer.

  Die Brutalos, welche unmittelbar nach der Tat geflüchtet waren, konnten im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung im Stadtgebiet von Landeck aufgegriffen werden. Die Verdächtigen werden der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt werden.

Der Mann musste mit der Rettung ins KH Zams gebracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen