6 Mexikaner vergewaltigten sechs Urlauberinnen

Bild: Reuters
Nach der Vergewaltigung von sechs spanischen Urlauberinnen in Mexiko sind sechs Männer festgenommen worden. Die Männer hätten alles gestanden, sagte Generalstaatsanwalt Jesus Murillo Karam in Acapulco. Unter den Festgenommenen sei auch ein 16-Jähriger.
Nach der Vergewaltigung von sechs spanischen Urlauberinnen in Mexiko sind sechs Männer festgenommen worden. Die Männer hätten „alles gestanden“, sagte Generalstaatsanwalt Jesus Murillo Karam in Acapulco. Unter den Festgenommenen sei auch ein 16-Jähriger.

Maskierte Angreifer hatten am 4. Februar im mexikanischen Badeort Acapulco eine 14-köpfige Touristengruppe vor deren Ferienhaus überfallen. Sieben spanische Männer wurden gefesselt, sechs spanische Frauen vergewaltigt. Einer mexikanischen Touristin taten die Angreifer nichts an.
Die Tat erschütterte Acapulco, das einst ein schickes Feriendomizil mit Urlaubsgästen wie Frank Sinatra und Elizabeth Taylor war. In den vergangenen Jahren machte die Touristenhochburg aber vermehrt wegen Gewalt und Drogen Schlagzeilen.



Auf der Suche nach den Tätern ist die Polizei in die Kritik geraten: Ihr wird vorgeworfen, sie habe willkürlich Menschen festgehalten und misshandelt. Mindestens 25 Männer, unter ihnen 2 Minderjährige, seien auf gewaltsame Weise und ohne Haftbefehl festgenommen worden.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen