6 unvergessliche Skandale bei den MTV-Awards

Seit 1984 werden vom US-amerikanischen Fernsehsender MTV die Video Music Awards verliehen. In den 34 Jahren haben sich einige Skandale ereignet.
Mittlerweile hat sich die Preisverleihung zu einer der prestigeträchtigsten Veranstaltungen entwickelt. Die Show wird weltweit von Millionen von Menschen live mitverfolgt.

Was immer auch passieren wird, Gesprächstoff werden die VMAs 2018 mit Sicherheit genug liefern. Im Folgenden finden Sie sechs Skandalauftritte, die in die Musikgeschichte eingegangen sind.

Courtney Loves Drogenauftritt

Bei der Preisverleihung im Jahr 1995 gab Madonna gerade ein Live-Interview vor der Radio City Hall als Courtney Love, die Witwe von Kurt Cobain, diverse Utensilien aus ihrer Handtasche auf sie und den MTV-Moderator Kurt Loder warf. Die augenscheinlich komplett zugedröhnt Frau Love wurde, sehr zum Missfallen von Madonna, kurz vor die Kamera geholt ehe man sie wieder wegschickte.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Eminem schimpft Moby ein Mädchen

"Buh nur weiter, du Mädchen", so reagierte Eminem auf einige Pfiffe und Buh-Rufe aus dem Publikum, als er 2002 einen der fünf von ihm gewonnenen Awards an diesem Abend entgegennahm. "Ich schlage auch Männer mit Brillen", so der streitbare Rapper weiter. Moby hatte Eminem zuvor bei den Grammys als "schwulen- und frauenfeindlich und rassistisch" bezeichnet. Durch Eminems wütenden Worte bei der Dankesrede wurden die Buh-Rufe allerdings nur lauter.



RATM-Bassist klettert auf Bühnen-Deko

Die hochpolitische Band verlor im Jahr 2000 in der Kategorie "Bestes Rock-Video" gegen Limp Bizkit. Bevor Fred Durst und seine Mitmusiker überhaupt aufstehen konnte, stürmte Rage Against The Machine-Bassist Tim Commerford die Bühne und erklomm das Set. Es dauerte einige Minuten und den Einsatz zahlreicher Security-Mitarbeiter, ehe er von dort wieder runtergebracht und verhaftet wurde. Einige Leute, darunter auch Eminem und Fred Durst, forderten ihn permanent auf, zu springen.



Kanye West stört Taylor Swifts Dankesrede

Country-Sternchen Taylor Swift war gerade dabei, sich artig für ihre Auszeichnung zu bedanken, da schnappte sich Rapper Kanye West das Mikrophon aus ihrer Hand und ließ die ganze Welt wissen, dass eigentlich Beyoncé den Preis verdient hätte. Taylor Swift fehlten danach einfach nur die Worte und auch Beyoncé wusste nicht so recht, wie sie auf den Einsatz reagieren sollte.



Madonna schmust mit Britney und Christina

Ein Fernseh-Kuss für die Ewigkeit. Bei den MTV Awards 2003 trat Madonna gemeinsam mit Britney Spears und Christina Aguilera auf, um ihren Klassiker "Like A Virgin" zu performen. Die beiden jungen Damen schlüpften dafür in die Rolle von Bräuten während Madonna den Bräutigam mimte.

Kurz vor Schluß der schweißtreibenden Show steckte die Pop-Diva zuerst Britney und dann Christina ihre Zunge in den Hals. Die Welt hielt den Atem an. Der Gesichtsausdruck von Justin Timberlake, der sich kurz zuvor von Britney getrennt hatte, spricht auch Bände.



Miley Cyrus und ihre Twerking-Einlage

Die damals noch wilde Miley Cyrus rieb bei den VMA's im Jahr 2013 ihrem Bühnenpartner Robin Thicke das Hinterteil ganz ungestüm gegen dessen Schritt. Und sorgte so für tagelange Schlagzeilen.



(baf)

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAMusikSkandalAuszeichnung/AwardMTV

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema