60 freiwillige Helfer schaffen Flüchtlings-Heim

Rund 60 Freiwillige bringen in ihrer Freizeit ein Abrisshaus in der Meidlinger Aichhorngasse auf Vordermann. Hier sollen ab Dezember zwei Jahre lang Flüchtlingsfamilien wohnen.

"Ich möchte, dass Flüchtlinge einen warmen Platz zum Schlafen haben", sagt Cathrin (24). Deshalb verbringt die Studentin viele Wochenenden auf der Baustelle. Das Gebäude in der Aichhorngasse hätte abgerissen werden sollen. Kurzerhand entschied sich die Eigentümerfirma (sie will anonym bleiben), den Abriss zu verschieben, das Haus kostenlos als Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung zu stellen.

Firmenmitarbeiter, deren Freunde und Verwandte verbringen seit September freie Abende und Wochenenden hier. Sie schleifen Böden, malen aus, verlegen Leisten. 20 Unternehmen beteiligen sich mit Material. "Man hat das Gefühl, aktiv etwas zu tun", sagt Cathrin.

Im Dezember sollen rund 35 Flüchtlinge in elf Wohnungen ziehen. Die Diakonie betreut die Asylberechtigten zwei Jahre lang. Wer eine Wohnung zur Verfügung stellen will:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen