60-Jähriger in Stiegenhaus ausgeraubt

Bild: Fotolia.com

Am Dienstagnachmittag folgten zwei Unbekannte einem 60-Jährigen nach einem Bankbesuch und raubten ihn im Stiegenhaus aus. Die Täter flüchteten mit 14.000 Euro.

Wie die "Kronen Zeitung" in ihrer Donnerstagsausgabe berichtet, hob das Opfer gegen 15 Uhr in einer Bank in Hernals die beträchtliche Summe an Bargeld ab. Nach dem Bankbesuch dürften ihm zwei Männer unbemerkt gefolgt sein.

Nachdem er das Haustor aufgesperrt hatte, wurde er von einem der Täter niedergestoßen. Der andere Mann riss das Geldkuvert an sich. Danach flüchtete das Duo. Polizeisprecher Paul Eidenberger bestätigte den Vorfall.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen