600. Fahrgastinfo-Anzeige in Betrieb genommen

Die Wiener Linien haben am Montag die 600. Fahrgastinfo-Anzeige in Betrieb genommen. Das Display ging in der Station Paulanergasse der Straßenbahnlinien 1 und 62 ans Netz. Die elektronischen Tafeln informieren Fahrgäste der Wiener Linien darüber, in wievielen Minuten das nächste Fahrzeug in der jeweiligen Station eintrifft.

In den nächsten Jahren planen die Wiener Linien, die Zahl der Anzeigen auf bis zu 1.000 ausbauen. „Die Anzeige ist bei den Fahrgästen sehr beliebt, weil sie aktuelle Echtzeitinformationen liefert. Rund 100 Straßenbahn- und Autobuslinien sind im System erfasst“, so Wiener Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer.

Computergestütztes Leitsystem

Möglich macht diese Fahrgastinformation das im Hintergrund laufende computergestützte Leitsystem der Wiener Linien. Das System basiert auf der automatischen Standorterfassung von Straßenbahn und Autobus.

Fahrzeuge übermitteln Standort

Die Fahrzeuge übermitteln etwa alle 20 Sekunden über Funk den aktuellen Standort an einen zentralen Rechner. Mit dieser Information wird dann die verbleibende Fahrzeit bis zur jeweiligen Haltestelle berechnet. Die erste Fahrgastanzeige ging bereits im Jahr 1998 in Betrieb.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen