600-PS-Mercedes knallte auf A2 in Leitschiene

Eine Serie von schweren Verkehrsunfällen beschäftigten die Helfer von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Polizei und Asfinag im Bezirk Neunkirchen.

Eine Serie von schweren Unfällen ereignete sich am Samstagabend im Bezirk Neunkirchen. Bei allen drei Einsätzen waren die Helfer von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Polizei und Asfinag bei strömenden Regen im Einsatz!

Gegen 19.30 Uhr kam es auf der Südautobahn Richtungsfahrbahn Graz beim Autobahnknoten Seebenstein zu einem Verkehrsunfall. Der Lenker eines Mercedes V8 BITURBO (rund 600 PS) kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal gegen die Mittelleitwand. Sowohl der Lenker als auch sein Beifahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Am Luxuswagen entstand allerdings hoher Schaden. Zudem war durch den Unfall die A2 Richtung Graz auf allen drei Spuren auf einer Länge von rund 300 Metern mit Schotter übersäht!

Hierfür musste aus dem Bezirk Baden eine Hochdruckkehrmaschine angefordert werden, um die Fahrspuren zu säubern. Die Bergung des 600-PS-Boliden wurde von der Stadtfeuerwehr Neunkirchen durchgeführt. Der Einsatz konnte nach rund zwei Stunden abgeschlossen werden.

Weiterer schwerer Unfall auf der B26

Während des Einsatzes auf der A2 kam es auf der B26 bei St. Egyden zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall. Aufgrund der

Notrufmeldungen, dass sich noch Personen in den Fahrzeugen befinden sollen, wurden die Feuerwehren St. Egyden Saubersdorf, St. Egyden Neusiedl, St. Egyden Urschendorf und Weikersdorf sowie das Rote Kreuz und die Polizei zum Einsatzort alarmiert.

Zwei Personen mussten vom Roten Kreuz erstversorgt und

mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht werden.

Mann unter Auto in Garage eingeklemmt

Gegen 21 Uhr ging in der BAZ Neunkirchen ein weiterer Notruf ein, dass in Kirchberg am Wechsel ein Mann unter einem Fahrzeug eingeklemmt ist. Die örtlichen Feuerwehren sowie das NEF und ein Rettungswagen des Roten Kreuzes Aspang und die

Polizei wurden mit dem Stichwort „Menschenrettung" alarmiert.

Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Verletzte von Nachbarn befreit werden. Sanitäter übernahmen in weiterer Folge die Versorgung und brachten den Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt.

Wie sich herausstellte, befand sich der Mann zum Unfallzeitpunkt in der Garage. Der davor geparkte Pkw geriet auf der abfallenden Garagenzufahrt rückwärts ins Rollen, durchbrach das Garagentor und begrub den Mann teilweise unter diesem. Nach rund einer Stunde konnte auch dieser Einsatz abgeschlossen werden. (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen