63-Jähriger im Wörthersee ertrunken

Das Drama passierte im Wörthersee
Das Drama passierte im WörtherseeBild: Wikipedia (Symbolbild)
Tragödie am Wörthersee: Bei einer Schwimmveranstaltung ist ein Kärntner ums Leben gekommen. Der 63-Jähriger ging mitten im See unter.

Schrecklicher Unfall am Samstag in Kärnten! Im Zuge einer Schwimmveranstaltung ging ein 63-Jähriger bei einer Seeüberquerung in der Mitte des Wörthersees plötzlich unter.

Der Mann aus St. Egyden hatte sich kurz zuvor an einem Boot der Wasserrettung festgehalten, um sich zu erholen, berichtet "ORF Kärnten".

Wenig später passierte dann das Unglück. "Der Mann ist neben dem Tretboot hergeschwommen, wurde beobachtet und es gab keine Auffälligkeiten. Trotzdem ist er dann nach hinten weggekippt und ging unter", so der Einsatzleiter der Wasserrettung, Rudolf Beschliesser in dem Bericht.

Ein Mitglied der Wasserrettung sprang dem 63-Jährigen sofort nach und tauchte mehrmals nach dem Mann. Vergeblich. Die Tauchgänge blieben vorerst ergebnislos.

Mann erlitt Herztod

Daraufhin mussten Spezialtaucher angefordert werden, die den Boden des Wörthersees mit spezieller Ausrüstung absuchten. Die Taucher konnten schließlich die Leiche des Mannes in einer Tiefe von rund 63 Metern finden.

Der 63-Jährige erlitt offenbar einen Herztod. "Da der Mann relativ rasch abgesunken sein dürfte, gab es für die Retter, die gleich in der Nähe waren, absolut keine Möglichkeit, die Person zu retten", so Bruno Rassinger, Leiter der Wasserrettung Kärnten gegenüber "ORF Kärnten".

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KärntenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichBadeunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen