64-Jähriger kassiert wegen "Robocop"-Pistole Anzeige

Diese "Robocop"-Spielzeugpistole wurde dem 64-Jährigen abgenommen
Diese "Robocop"-Spielzeugpistole wurde dem 64-Jährigen abgenommenLPD Wien
In Favoriten wurde am Mittwoch ein stark alkoholisierter Mann angezeigt. Er sorgte mit einer "Pistole" für mächtig Wirbel.

Polizeibeamte wurden gegen 18 Uhr auf einen augenscheinlich stark alkoholisierten Mann aufmerksam gemacht, der auf einer Parkbank in der Raxstrasse saß. Der 64-Jährige trug eine echt aussehenden Spielzeugpistole sichtbar in seinem Hosenbund und sorgte damit für offensichtliches Unbehagen bei den Passanten.

Nachdem der Mann, der die türkische Staatsbürgerschaft besitzt, nicht erklären wollte, warum er "bewaffnet" durch Favoriten spazierte, wurde die "Robocop"-Spielzeugpistole vorläufig sichergestellt. Der 64-Jährige wurde nach dem Sicherheitspolizeigesetz angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
WienFavoritenLPD WienPolizeiPolizei WienPolizeieinsatzWaffeTürkei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen