64-Jähriger bedrohte Exfreundin mit Pistole

Eine Auseinandersetzung zwischen einer 53-jährigen Frau und ihrem 64-jährigen Ex-Lebensgefährten hat am Dienstag in Innsbruck einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Der Mann soll laut Exekutive seine ehemalige Freundin mit einer Faustfeuerwaffe mit dem Umbringen gedroht haben. Der 64-Jährige wurde von der Polizei wenige Stunden später gestellt.

Der 64-Jährige sei kurz vor 8.00 Uhr mit dem Fahrrad vor dem Haus der Ex-Freundin aufgetaucht. Laut Angaben der 53-Jährigen hat der Mann dann aus einem Plastiksack eine schwarze Pistole gezogen und sie gegen die Frau gerichtet. Vorher hätte er bereits angekündigt, dass er sie umbringen werde. Die beiden waren nach Angaben der Polizei bereits seit fünf Jahren getrennt.

Mit Bike geflüchtet

Der Mann flüchtete anschließend mit dem Fahrrad. In der Museumstraße in der Innsbrucker Innenstadt wurde der Serbe schließlich von der Polizei gestellt, eine Gasdruckpistole wurde sichergestellt. Der 64-Jährige wurde laut Polizei am Dienstagnachmittag einvernommen. Die Frau blieb unverletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen