64-Jähriger drohte Freundin mit Mord

Der Mann wurde von der Cobra festgenommen
Der Mann wurde von der Cobra festgenommenBild: Sabine Hertel/Symbolbild
Ein 64-Jähriger hat am Wochenende in Goldegg (Pongau) seine Lebensgefährtin mit dem Umbringen bedroht. Anschließend attackierte er Polizisten mit einem Messer.
Eine 60-jährige alarmierte am Samstag gegen 12.00 Uhr die Polizei, da ihr Lebensgefährte ihr mit Mord gedroht hatte.

Als die Beamten an der Wohnadresse eintrafen, sahen sie den 64-Jährigen in den Geräteschuppen im Garten gehen und folgten ihm.

Der Verdächtige kam mit einem Klappmesser in der Hand zurück und ging auf die Polizisten zu. Die Beamten wehrten den Angriff mit dem Pfefferspray ab und der Salzburger zog sich in den Garten zurück.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Polizei ruft Cobra als Verstärkung



Schließlich legte sich der Mann im Garten auf den Rücken und drohte immer noch mit dem Messer in der Hand die Polizisten abzustechen. Die Beamten forderten daraufhin die Cobra als Verstärkung an.

Nachdem der 64-Jährige der Aufforderung das Messer fallen zu lassen nicht nachkam, griff die Polizei erneut zum Pfefferspray. Letztlich ließ sich der Mann zur Aufgabe überreden und er legte das Messer ab. Die Cobra nahm den Mann fest.

Mit Messer selbst verletzt



Bei dem Vorfall hatte sich der Mann mit dem Messer selbst Schnittverletzungen zugefügt. Er wurde von Rettungskräften erstversorgt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über einer Promille.

Der Mann wird wegen Verdacht der gefährlichen Drohung, versuchter schwerer Körperverletzung und versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt.



(wil)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SalzburgNewsÖsterreichPolizeiDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen