67 Grippefälle: Volksschule in Igls muss schließen

Weil mehr als die Hälfte der Schüler an Grippe erkrankt ist, wird die Volksschule in Igls bis Dienstag vorübergehend geschlossen (Symbolbild).
Weil mehr als die Hälfte der Schüler an Grippe erkrankt ist, wird die Volksschule in Igls bis Dienstag vorübergehend geschlossen (Symbolbild).Bild: iStock
In einer Volksschule in Igls sind 67 Schüler sowie sechs Lehrpersonen an der Influenza erkrankt. Bis Dienstag wird die Schule nun geschlossen.
Insgesamt 119 Schüler besuchen die Volksschule in Igls. Weil jetzt mehr als die Hälfte an Grippe erkrankt ist, wird die Schule bis Dienstag vorübergehend geschlossen.

Gesundheit hat oberste Priorität



Zudem sind auch sechs Lehrer betroffen. "Die Gesundheit hat stets oberste Priorität. Deshalb haben wir uns zu dieser Maßnahme entschlossen", erklärt Paul Gappmaier, Direktor der Bildungsdirektion.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Die Impfexpertin Anita Luckner-Hornischer empfiehlt sich impfen zu lassen: "Seit letzter Woche wurden in Tirol Influenza-Viren nachgewiesen. Da Kinder seltener gegen Influenza geimpft sind, können sich die Viren rascher verbreiten und vor allem in Gemeinschaftseinrichtungen und innerhalb der Familie - bei nicht-geimpften Personen - zu weiteren Ansteckungen führen", heißt es in einer Aussendung.

Vor allem schwangere Frauen, Säuglinge, Personen ab 50 Jahren, chronisch kranke Menschen und stark übergewichtige Personen zählen zur Risikogruppe.

Neben der Grippe-Impfung raten Ärzte zu regelmäßigem Händewaschen, um einer Infektion vorzubeugen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsTirolKrankheitSchule

CommentCreated with Sketch.Kommentieren