Mann (67) stürzt beim Pinkeln in Teich und ertrinkt

Der 67-Jährige stürzte in einen Teich und ertrank.
Der 67-Jährige stürzte in einen Teich und ertrank.Symbolfoto:: Istock
Tragischer Unfall im Mühlviertel! Während er seine Notdurft verrichten wollte, rutschte ein 67-Jähriger über eine Böschung in einen Teich und ertrank.

Sonntagabend war der 67-Jährige bei einem Freund in dessen Gartenhütte in der Ortschaft Lahrndorf in Waldburg bei Freistadt. Gegen 19.30 Uhr macht sich der Mühlviertler auf den Nachhauseweg. 

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der 67-Jährige, bevor er sich in sein Auto setzte, noch seine Notdurft verrichten wollte. Dabei dürfte er ausgerutscht und in der Folge über die Uferböschung eines Teichs gestürzt sein. Mit schweren Kopfverletzungen blieb der Mühlviertler im Wasser liegen. 

Wagen stand noch immer da

Knapp zwei Stunden danach kam ein anderer Freund zu der Gartenhütte. Dieser wunderte sich, dass der Wagen des 67-Jährigen immer noch da stand. 

Zu zweit machten sie sich auf die Suche und fanden ihren Bekannten schließlich kurz danach leblos im nahe gelegenen Teich treibend. Sie zogen ihn aus dem Wasser und begannen mit der Reanimation. Jedoch leider vergeblich - der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
PolizeiFreistadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen