670.000 Liter Wasser überschwemmten nach Rohrbruch Straße

Bild: Berufsfeuerwehr Klagenfurt
Schreckliches Erwachen für die Bewohner des Klagenfurter Stadtteils Welzenegg: Ein Leck in der Hauptwasserleitung überschwemmte die Steinacherstraße mit 670.000 Liter Wasser. Der Schaden für die 150 Anrainer ist hoch.
 

Der Inhalt von 20 mittelgroßen Swimmingspools überflutete am Dienstag eine Straße in Klagenfurt. Aus den Kanaldeckeln kamen Wasserfontänen, schilderte ein Bewohner gegenüber dem "ORF". In der Straße befinden sich zwei Wasserleitungen, die größere der beiden dürfte gebrochen sein. 

Um den Wasseraustritt zu stoppen, wurden beide Leitungen von den Stadtwerken abgedreht. Die Anrainer bekamen Trinkwasserflaschen. Zahlreiche Häuser, Keller und Tiefgaragen wurden komplett überschwemmt, in einem Keller stand das Wasser sogar bis zum Fenster. 

Vier Feuerwehren standen den ganzen Tag im Einsatz, um die Gebäude auszupumpen. Als mögliche Ursache für den Rohrbruch nannten die Verantwortlichen den Frost. 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen