68 Jahre altes Kuchenstück der Queen versteigert

Im südenglischen Lewes wurde am Mittwoch ein Stück des Hochzeitskuchens von Queen Elizabeth II (89) versteigert. Das Stückchen Mehlspeise wurden für einen stolzen Preis weitergereicht und soll nach 68 Jahren sogar noch essbar sein.
Im südenglischen Lewes wurde am Mittwoch ein Stück des Hochzeitskuchens von (89) versteigert. Das Stückchen Mehlspeise wurden für einen stolzen Preis weitergereicht und soll nach 68 Jahren sogar noch essbar sein.

Die Auktion war ein voller Erfolg. Das Kuchenstück brachte unglaubliche 500 Pfund (sind ca. 680 Euro ein). Immerhin handelt es sich nicht um irgendeinen Teig mit Creme, sondern um den Hochzeitskuchen von Elizabeth und Philip aus dem Jahr 1947.

Bei ihrer Trauung verteilte das königliche Ehepaar genau solche Stücke an die Hochzeitsgäste. 68 Jahre später wechselt eines dieser Teile nun den Besitzer. Das unglaubliche daran: wegen dem hohen Alkoholgehalt in dem Früchtekuchen soll er sogar noch essbar sein.

Außerdem befindet er sich noch in der Originalverpackung, einer elfenbeinfarbenen Schachtel verziert mit einem silbernen E und P und der Aufschrift "Buckingham Palace 20th November 1947". Gekauft hat es ein anonymer Bieter aus Los Angeles, mehr Informationen durfte das Auktionshaus Gorringes in Lewes nicht verraten.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen