7-Jähriger in TV-Show erfand kluge Mode

Lino und Mama Petra mit ihrer Erfindung.
Lino und Mama Petra mit ihrer Erfindung.PULS4/Gerry Frank
In "2 Minuten 2 Millionen" wird der vielleicht jüngste Erfinder Österreichs vorgestellt und mit ihm eine Idee, die Eltern das Leben etwas erleichtert.

Die Corona-Not macht offenbar erfinderisch. Denn die "Sauber-Zauber-Kinderkleidung", die Krankenschwester Petra Häuslmayer und ihr siebenjähriger Sohn Lino am Dienstag (20.15 Uhr) präsentieren, hätte es ohne die viele Zeit zu Hause im letzten Jahr nicht gegeben. "Mir ist nicht fad im Schädel, aber im Lockdown war schon Zeit da", sagt Häuslmayer, "wir haben zusammen viel gekocht und Lino ist auf die Idee gekommen." Er erzählt: "Mein Bruder, der ist fünf und der hat sich oft in den Ärmel gewischt und da hab' ich gesagt, hier müsste man eine Serviette auf den Ärmel kleben."

"Niloo" soll Eltern helfen

Und so hat Häuslmayer die Kleiderserie "Niloo" ins Leben gerufen, bei der austauschbare Stoffservietten in die Ärmel der Oberteile eingearbeitet sind, die man auch als solche verwenden und dann ganz schnell wieder verschwinden lassen kann. Verschmutzte Ärmel würden damit der Vergangenheit angehören. Zusätzlich zu fertiger Kleidung solle es von "Niloo" auch Nähsets zum Nachrüsten von Oberteilen geben.

"Also wenn ich groß bin, werde ich Erfinder", ist sich Lino sicher. Ob die Investoren hier zuschlagen werden?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account fh Time| Akt:
Puls4ModeTVLockdownFamilie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen