7 Mio. Euro Sonderförderung für Wiens Kindergärten

Jürgen Czernohorszky, Bildungsstadtrat (SPÖ), will in der Corona-Krise private Kindergärten unterstützen.
Jürgen Czernohorszky, Bildungsstadtrat (SPÖ), will in der Corona-Krise private Kindergärten unterstützen.(Bild: Votava/ssr Wien)
Mit einmalig zusätzlich 110 Euro für jeden privaten Kindergartenplatz unterstützt die Stadt nun private Kindergärten und Co. in der Corona-Krise.

Bereits vor dem Sommer hat die Stadt Wien ein erstes Unterstützungspaket für private Kindergärten und zur Entlastung der Eltern in Höhe von 12,5, Mio Euro geschnürt – vor kurzem wurde eine weitere Unterstützung für alle Wiener Kindergärten, Kindergruppen, Tageseltern und Hortgruppen beschlossen: Pro Betreuungsplatz werden jedem privaten Träger, der Fördernehmer der Stadt ist, einmalig 110 Euro zur Verfügung gestellt. Der Beschluss dazu ist vorige Woche im Wiener Bildungsausschuss gefallen.

Förderung soll private Kindergärten retten

"Mit dieser Sonderförderung leistet die Stadt Wien einen wichtigen Beitrag, damit private Kindergartenplätze auch nach der Krise noch zur Verfügung stehen", betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ). Teilweise seien Eltern nach wie vor verunsichert und würden von einem Kindergartenbesuch absehen oder den Besuch ihrer Kinder deutlich einschränken, was auch finanzielle Folgen für private Kindergartenbetreiber hat, so der Stadtrat am Mittwoch.

"Private Kindergartenträger, Bildungseinrichtungen sowie Tageseltern stellen mit rund 67.000 Plätzen aber einen großen und wichtigen Teil des Kinderbetreuungsangebotes zur Verfügung – es geht jetzt darum, diese Plätze auch in der Krise langfristig abzusichern“, erklärt Czernohorszky in einer Aussendung. "Und wichtig ist uns dabei natürlich auch, dass die rund 10.000 Arbeitsplätze im Bereich der privaten Kinderbetreuung bestehen bleiben!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienCoronavirusKindergarten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen