70-Jähriger verprügelt Kind (11) bei Krampuslauf

Perchtenlauf im Prater.
Perchtenlauf im Prater.Bild: Helmut Graf
Am Sonntag wurde ein Bub aus dem Burgenland in der Oststeiermark verletzt. Der mutmaßliche Täter bestreitet die Vorwürfe.

Eine Krampusrunde aus Loipersdorf-Kitzladen hatte am Wochenende einen Auftritt im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Zunächst liefen die Gruppe in einem abgesperrten Bereich vor den Zuschauern, im Anschluss gab es einen Freilauf, bei dem sie am gesamten Gelände mit den Ketten rasselten.

Aussage gegen Aussage

Auch ein Elfjähriger war als Krampusdabei. Er versuchte, die Zuseher zu erschrecken. Dabei kam es zu einem Zwischenfall, berichtet die Polizei. Laut dem Buben wurde er plötzlich von einem 70-Jährigen gestoßen und getreten. Dabei soll er so rabiat gewesen sein, dass sogar die Rettung nötig war. Der Elfjährige musste ins Spital gebracht, das Knie ruhig gestellt werden. Zwar war nichts gebrochen, dennoch bekam der Bursch eine Gipsschale.

Laut Angaben der Polizei steht allerdings Aussage gegen Aussage. Denn der 70-Jährige gibt an, dass er vom kleinen Krampus geschlagen wurde. Dabei hätte er ihn zur Rede gestellt und ihn weggestoßen. Zeugen sollen nun befragt werden, um Klarheit zu schaffen. (slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SV OberwartGood NewsLPD Steiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen