73. Neujahrskonzert mit 11 Premieren!

Wenn das grüne Licht zu Füßen des Maestros aufleuchtet, dann startet das neue Jahr mit dem Musikhighlight der Superlative! Unter der Leitung von Franz Welser-Möst geben die Wiener Philharmoniker ihr weltberühmtes Ständchen - neben Strauß-Stücken und Werken von Lanner und Hellmesberger geben erstmals auch die Jahresregenten Richard Wagner und Giuseppe Verdi Laut.
Wenn das grüne Licht zu Füßen des Maestros aufleuchtet, dann startet das neue Jahr mit dem Musikhighlight der Superlative! Unter der Leitung von Franz Welser-Möst geben die Wiener Philharmoniker ihr weltberühmtes Ständchen – neben Strauß-Stücken und Werken von Lanner und Hellmesberger geben erstmals auch die Jahresregenten Richard Wagner und Giuseppe Verdi Laut.

Insgesamt protzt das Programm mit elf Premieren, darunter "Aus den Bergen" und "Hesperusbahnen". 30.000 Cymbidien, Anthurien, Mimosen, Rosen, Nelken und Co. bringen die ersten Frühlingsgrüße in den Goldenen Saal des Musikvereins, die Blütenpracht in Rosa, Lachs und Lila ist ein Geschenk der Musikstadt Sanremo.

Die Karten fürs Spektakel (30 bis 940 ) wurden auch heuer verlost, weltweit lauschen via TV mehr als 50 Millionen Menschen in 81 Ländern dem Spektakel. Im ORF führt Barbara Rett durch den Vormittag. 14 Kameras, darunter die "fliegende" Camcat, setzen die Musiker in Szene. Weitere Highlights: Neujahrskonzertballett und Pausenfilm "Honeymoon".

Spanend wird auch das traditionell letzte Lied, der berühmte Radetzkymarsch. Maria Dorner
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen