74-Jähriger erliegt nach Holzunfall seinen Verletzungen

Die eingeklemmte Person erlag ihren Verletzungen.
Die eingeklemmte Person erlag ihren Verletzungen.ZOOM.TIROL
Am Samstag verletzte sich ein 74-Jähriger bei Holzarbeiten schwer. Nun ist der Tiroler in der Innsbrucker Klinik seinen Verletzungen erlegen. 

Am 10.04.2021 gegen 09.55 Uhr schnitt ein 74-jähriger österreichischer Staatsbürger auf einem Anwesen in Hopfgarten im  einen rund 20 Meter hohen Baum um. Beim Aufschlagen des Baumes auf dem Boden wurde der Baum in Richtung des Mannes geschleudert, der in der Folge im Bereich des Oberkörpers eingeklemmt und schwer verletzt wurde.

Der Mann konnte zwar von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Hopfgarten im Brixental befreit werden. Nach der notärztlichen Versorgung wurde er vom Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Wie am Mittwoch bekannt wurde, erlag der 74-Jährige am Dienstag seinen schweren Verletzungen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Hopfgarten im BrixentalTirolUnfallTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen