75 rechtsextreme Morde in Deutschland seit 1990

Bild: Reuters

Erschreckende Bilanz: Seit 1990 wurden einem Bericht des Bundesinnenministeriums zufolge bei 69 Mordanschlägen 75 Menschen durch rechtsradikale Gewalttäter getötet. Bei weitere 170 Mordversuchen habe es 142 Verletzte gegeben, berichtete die "Süddeutsche Zeitung".

Erschreckende Bilanz: Seit 1990 wurden einem Bericht des Bundesinnenministeriums zufolge bei 69 Mordanschlägen 75 Menschen durch rechtsradikale Gewalttäter getötet. Bei weitere 170 Mordversuchen habe es 142 Verletzte gegeben, berichtete die "Süddeutsche Zeitung".

Das deutsche Innenministerium gab die Zahlen auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen hin bekannt. Nachdem die Mordserie des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) bekannt wurde, ließ die deutsche Bundesregierung alte Gewalttaten auf rechtsextremen Hintergrund prüfen.

Unter den 745 noch einmal überprüften Fällen wurden bei 15 weiteren Morden ein rechtsextremer Hintergrund festgestellt.

In den vergangenen Wochen und Monaten ist es in Deutschland immer wieder zu Brandanschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte gekommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen