75 € Strafe: Jetzt reagiert McDonald's auf Park-Salat

Eine Steyrerin musste Strafe zahlen, weil sie bei McDonald's zu lange frühstückte.
Eine Steyrerin musste Strafe zahlen, weil sie bei McDonald's zu lange frühstückte.Bild: Facebook

Ein Oberösterreicherin muss 75 Euro Strafe zahlen, weil sie bei McDonald's zu lange frühstückte. Als "Entschädigung" gibt's jetzt ein Gratis-Frühstück (und längere Parkzeiten).

Das Facebook-Posting einer Oberösterreicherin sorgte für Big Trouble beim Big-Mac-Konzern. Weil sie im McDonald's in Steyr mit einer Freundin zu lange frühstückte (nämlich über zwei Stunden), muss sie jetzt 75 Euro Strafe zahlen.

Und das ist KEIN Scherz!

Hintergrund: Man darf am McDonald's-Parkplatz in Steyr nicht länger parken als 90 Minuten. Weil die Steyrerin aber über zwei Stunden gefrühstückt und damit ihr Auto auch geparkt hatte, bekam sie von der "McSecurity" einen Strafzettel über 75 Euro.

Hier das Original-Posting der Oberösterreicherin:

"Heute" fragte nun bei McDonald's nach, ob man da nix tun könne? Schließlich war die Frau ja auch Kundin.

Die Antwort: "Wir nehmen das Feedback unserer Gäste sehr ernst und versuchen laufend, unser Service zu verbessern. Wir verstehen den Ärger der Kundin, bitten aber um Verständnis, dass beschränkte Parkzeiten gerade bei hochfrequentierten Restaurants wichtig sind, um Dauerparken zu vermeiden und damit all unseren Gästen bequemes Parken auf unseren Kundenparkplätzen zu ermöglichen. Wir haben bereits Kontakt mit Frau K. aufgenommen und möchten sie und ihre Begleitung zu einem Gratis-Frühstück im Restaurant in Steyr einladen."

Okay. Gratis-Frühstück gibt's schon einmal für die Oberösterreicherin. Aber, die wichtigere Frage ist ja: Werden ihr auch die 75 Euro Strafe erlassen?

Da bleibt McDonald's dabei: Nein, die Strafe muss sie zahlen. Weil sie von einer externen Firma eingehoben wird.

Man wird sehen, ob die verärgerte Kundin damit zufrieden ist, dass sie mit einem Gratis-Frühstück abgespeist wird. Und trotzdem 75 Euro zahlen muss.

Eine Änderung hat McDonald's übrigens gegenüber "Heute" angekündigt, was die Parkzeitbegrenzung in Steyr betrifft: "Wir werden die Parkzeitbegrenzung in Steyr von derzeit 90 Minuten auf zwei Stunden erhöhen, um unseren Gästen mehr Zeit für ihren Restaurantbesuch zu bieten." Immerhin!

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook (ab)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SteyreggGood NewsOberösterreichSV EsslingParkplatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen