750 Zigaretten-Stangen in Lkw geschmuggelt

Bild: Polizei
750 Stangen Zigaretten hat ein Schmuggler in der Ladefläche seines Klein-Lkw versteckt. Das Fahrzeug wurde Mittwoch früh auf der A1 Westautobahn in Fahrtrichtung Salzburg bei Loosdorf angehalten und kontrolliert, weil es ohne ersichtlichen Grund überladen wirkte.
750 Stangen Zigaretten hat ein Schmuggler in der Ladefläche seines Klein-Lkw versteckt. Das Fahrzeug wurde Mittwoch früh auf der A1 Westautobahn in Fahrtrichtung Salzburg bei Loosdorf angehalten und kontrolliert, weil es ohne ersichtlichen Grund überladen wirkte.

Der Fahrer wurde angezeigt, berichtete die Sicherheitsdirektion. Das italienische Fahrzeug hatte auf der offenen Ladefläche nur ein paar Leerpaletten gelagert. Bei einer ersten Kontrolle nach der Anhaltung bemerkten die Beamten einen Hohlraum unter der Ladefläche, ließen das Fahrzeug abwiegen und stellten dabei fest, dass das Eigengewicht des Lkw um 700 Kilogramm höher war als im Zulassungsschein angegeben.

Durch Werkzeugspuren wurden sie schließlich auf vier Schrauben aufmerksam, die offenbar schon öfter geöffnet worden waren. In weiterer Folge stellte sich heraus, dass die gesamte auf Rollen gelagerte Ladefläche verschoben werden kann - darunter lagen versteckt die rund 750 Stangen Zigaretten.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen