78 Einbrüche mit Horrorfilm-Maske

Den Megaschaden von 93.000 Euro richtete eine Einbrecherbande in Oberösterreich an. Jetzt konnte die Serie geklärt werden, neun Männer sind in Haft, 16 weitere wurden angezeigt.
Um nicht erkannt zu werden, trugen die Einbrecher teils Horrorfilm-Masken (wie aus "Saw"), stiegen in Wirtshäuser, Imbissbuden, Firmen und sogar Kindergärten ein. Tatorte waren im Bereich Steyr-Land und in Eferding. Aus einer Firma in Alkoven etwa stahlen sie einen Tresor, den sie dann ausräumten und leer in der Steyr versenkten – wo er von Cobratauchern geborgen wurde.

Hinweise aus der Bevölkerung und Bilder aus Überwachungskameras brachten die Polizei (Garsten, Bad Hall, Aschach) schließlich auf die Spur der neun Haupttäter (17 bis 29) – U-Haft.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen