78-jährige Kundin prügelt Räuber aus Trafik

Bild: Fotolia/ Symbolfoto
Ein unbekannter Pechvogel wollte am Donnerstag eine Trafik in Wien-Brigittenau ausrauben. Er hatte aber nicht mit einer resoluten Pensionistin gerechnet, die ihn mit einem Stock in die Flucht schlug.
Ein unbekannter Pechvogel wollte am Donnerstag eine Trafik in Wien-Brigittenau mit einem Küchenmesser ausrauben. Er hatte aber nicht mit einer resoluten Pensionistin gerechnet, die ihn mit einem Stock in die Flucht schlug.

Am Donnerstag gegen 16.00 Uhr betrat der Täter mit einem Küchenmesser bewaffnet eine Trafik in der Griegstraße und forderte Geld von der 52-jährige Angestellten. Zu diesem Zeitpunkt befand sich auch eine 78-jährige Kundin in der Trafik. Sie krallte sich kurzerhand einen Stab, mit dem sonst die Rollbalken heruntergezogen werden, und prügelte den Täter aus dem Geschäft.

Damit noch nicht genug: Der Unbekannte versuchte mit einem vor der Trafik abgestellten Fahrrad zu flüchten, doch Zeugen, die auf die Hilfeschreie der beiden Frauen aufmerksam gehört hatten, eilten zum Geschäft und stießen den Täter vom Gefährt.

Als er sich wieder aufgerappelt hatte, stürzte er noch über einen Begrenzungsstein, konnte aber schlussendlich ohne Beute in unbekannte Richtung flüchten. Eine Sofortfahndung verlief ergebnislos.

Personenbeschreibung:

männlich, zwischen 18 und 25 Jahre alt, ca. 165-175 cm groß und von schmächtiger Statur. Bekleidet war der Täter mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen Kapuzenpullover. Er trug eine Haube, einen schwarz-weißen Schal und eine Sonnenbrille. Bewaffnung war ein Messer.

Hinweise werden an das LKA Wien Außenstelle Zentrum Ost unter: 01/31310 62800 (Journaldienst) erbeten.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen