8-Wochen-Kur soll Kaufsüchtige heilen

Wenn Shopping zur Last wird, ist bald ärztliche Hilfe notwendig.
Wenn Shopping zur Last wird, ist bald ärztliche Hilfe notwendig.Bild: iStock
Shoppen, bis der Arzt kommt. Eine Klinik in Kärnten hat sich auf die Therapie von Einkaufswütigen spezialisiert. Nach acht Wochen Aufenthalt haben Betroffene ihre Kreditkarte wieder unter Kontrolle.
Im Endstadium werden Preisetiketten nicht mehr abgeschnitten und Textilien landen mitsamt den Verpackungen im Kleiderkasten. Es geht dann nicht mehr darum, was man kauft, sondern nur noch um die Warenmenge. Denn Kaufsüchtige wollen laut Ärzten ihre innere Leere füllen – bis das Konto heillos überzogen ist.

Das "Krankenhaus de la Tour" in Treffen (Kärnten) ist auf die Behandlung dieser Suchterkrankung spezialisiert. Die Chefpsychologin der Klinik, Bettina Quantschnig, erklärt: "Kernsymptom ist der Kauf von Dingen, die man nicht braucht. Wird dem Impuls nicht nachgegeben, reagieren Patienten mit Unruhe und Gereiztheit." Die Therapie besteht aus Gesprächen, aber auch Singen oder Taekwondo. Kaufsucht ist laut der Expertin immer noch meist ein weibliches Problem, wobei durchs Online-Shopping Männer aufholen. Diese schlagen oft bei Elektronik zu. Gefährdet sind übrigens bis zu elf Prozent der Bevölkerung …



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. fho TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenNewsÖsterreichShoppingSucht

CommentCreated with Sketch.Kommentieren