80-jährige Pensionistin fällt auf 'Staatsanwalt' rein

Der Betrüger gab sich am Telefon als "Staatsanwalt" aus
Der Betrüger gab sich am Telefon als "Staatsanwalt" ausBild: iStock (Symbolbild)

Ein angeblicher "Staatsanwalt" hat eine Seniorin in Kärnten hinters Licht geführt. Der Betrüger entlockte der 80-Jährigen mehrere Zehntausende Euro.

In der Zeit zwischen 22. Oktober 2017 und 16. April 2018 rief ein unbekannter Täter mehrmals auf dem Festnetz einer 80-Jährige aus Klagenfurt an.

Der Mann gab sich als Staatsanwalt für Betrugsangelegenheiten in ganz Europa aus.

Weil die Pensionistin bereits im April 2017 Opfer von Betrügern gewesen war, überredete der Anrufer die Frau bei insgesamt elf Anrufen, Bargeldbeträge auf ein Konto in der Türkei zu überweisen.

Die Frau sollte die Überweisungen machen, um an ihr Geld von den Betrugshandlungen im April 2017 zu kommen. Er begründete dies mit Rechtsanwaltskosten und Überweisungsgebühren.

Frau überwies Geld auf türkisches Konto

Laut Polizei überwies die 80-Jährige daraufhin jedes Mal die geforderten Beträge an das angegebene Konto. Mit dieser Masche lockte der "Staatsanwalt" der Dame insgesamt mehrer 10.000 Euro aus der Tasche.

Beim letzten Anruf, am 25. April, gab sie dem Betrüger dann zu verstehen, dass sie keine Überweisungen mehr tätigen werde.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KärntenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichBetrugPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen