80-Jährige verirrte sich im Nebel auf Bahngleise

Bild: Fotolia

Ein gefährlicher Irrtum hätte für eine 80-Jährige in Linz böse ausgehen können. Die Frau verirrte sich auf die Gleise, ihr Wagen blieb nach 200 Meter auf den Schienen stecken.

 

Die betagte Dame hatte sich im dichten Nebel verirrt. Sie wollte auf eine Straße abbiegen, hatte jedoch die Orientierung verloren und fuhr 200 Meter die Gleise entlang.

Der Wagen blieb anschließend stecken, ein herannahender Zug konnte noch abgestoppt werden, bevor es zur Katastrophe kam.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen