800 Autos: 125 Anzeigen bei Tuning-Nacht

800 aufgemotzte Autos und 2.000 Personen versammelten sich am Samstagabend auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Asten. Es hagelte 125 Anzeigen in dieser Tuningnacht.

Immer mehr Autos strömten am Samstagabend auf den Parkplatz des Einkaufszentrums "Frunpark" in Asten (Bez. Linz-Land). Immer wieder zu hören: Laut aufheulende Motoren, Musik und ausgelassene Stimmung der Fahrzeuginssasen. Wie die Polizei berichtet, befanden sich gegen 22 Uhr 800 aufgemotzte Autos mit insgesamt 2.000 Personen auf dem Parkplatz.

Laut Pressebericht der Polizei wurde kurz davor im Netz auf Instagram zu dieser Tuningnacht aufgerufen. Beim Eintreffen der 14 (!) Polizeistreifen fuhr ein Großteil der Besucher davon. 

Aufgrund der zahlreichen Teilnehmer dauerte der Abstrom sämtlicher Fahrzeuge bis 23.40 Uhr. Es hagelte 22 Anzeigen (davon eine wegen Fahrens unter Drogeneinfluss) sowie 31 Organmandate und eine Kennzeichenabnahme.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Damit war die Tuningnacht aber noch längst nicht beendet. Denn noch während des Abstroms wurde in den sozialen Medien mitgeteilt, dass sich das Treffen zuerst in Richtung Bezirk Perg und dann doch in Richtung Wels verlagere. Dort gingen gegen 23.15 Uhr mehrere Anrufe wegen Straßenrennen auf der Osttangente ein. Am Gelände einer Tankstelle auf der Eferdinger Straße befanden sich etwa 25 Fahrzeuge, die sich dort mit Getränken eindeckten und beim Eintreffen der Polizei den Bereich verließen.

Katz und Maus-Spiel ging in Wels weiter

Das Katz und Maus-Spiel ging dann in Wels bei einem Einkaufszentrum weiter. Mit quietschenden Reifen und überhöhten Geschwindigkeiten verließen einige der dortigen Teilnehmer beim Eintreffen der Polizisten das Gelände. Die restlichen wurden kontrolliert. Bilanz: Sechs Anzeigen und vier Organmandate. 

Bereits gegen Mitternacht folgte auf der Salzburgerstraße bei einem Einkaufszentrum der nächste Einsatz. Dieses Mal hatten es sich laut Polizei die Insassen von rund 50 Autos auf teil Campingsesseln gemütlich gemacht und dabei die nötigen Abstände nicht eingehalten. Im Gespräch mit den Polizisten zeigte sich ein Großteil der Teilnehmer aber kooperativ.

Das Einsatzgebiet verlagerte sich danach zu einer nahe gelegenen Tankstelle. Dort ging es vor allem um illegale Autorennen. Traurige Bilanz dieser Nacht in Linz: 91 Anzeigen (davon 17 wegen Fahrens unter Alkohol- oder Drogeneinfluss) und 61 Organmandate. Eine Person wurde vorübergehend wegen aggressiven Verhaltens festgenommen und der Behörde vorgeführt.

Zum Abschluss ging es gegen 0.30 Uhr für mehrere Streifenwagen noch einmal zur Traunerkreuzung auf der B1. Auch dort versammelten sich laut Polizei rund 250 getunte Fahrzeuge.  

In Summe hagelte es in dieser Nacht 125 Anzeigen, davon 28 wegen Missachtung der Covid-19 Bestimmungen. Zudem wurden 106 Organmandate, davon 41 wegen Missachtung der Covid-19 Bestimmungen, verhängt.

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolizeiAuto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen