81-Jähriger will für kranke Kinder spenden – bestohlen

180 Euro stahl ihm die Frau aus dem Geldbörserl, den Diebstahl bemerkte der Pensionist erst am nächsten Tag.
180 Euro stahl ihm die Frau aus dem Geldbörserl, den Diebstahl bemerkte der Pensionist erst am nächsten Tag.iStock/Symbolfoto
Ein 81-Jähriger aus Freistadt (OÖ) wollte nur Gutes tun – und wurde Opfer eines dreisten Diebstahls.

Der Pensionist wurde am Mittwoch gegen 10 Uhr am Freistädter Hauptplatz von der Frau angesprochen. Sie sammle für behinderte Kinder, bitte um eine Spende.

Der gutgläubige und hilfsbereite Oberösterreicher nahm sein Geldbörserl aus der Tasche, zog einen Fünf-Euro-Schein heraus, gab ihn der Frau. Dann trug er sich in einer Liste ein, die ihm die vermeintliche Spenden-Sammlerin gegeben hatte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Diesen Moment der Unachtsamkeit dürfte die dreiste Diebin ausgenutzt haben. Während er sich in die Liste eintrug, stahl sie ihm 180 Euro aus der Geldtasche. Den Diebstahl bemerkte er erst am heutigen Donnerstag, ging sofort zur Polizei, um Anzeige zu erstatten.

Nach der Diebin wird jetzt gesucht. Sie ist etwa 35 Jahre alt, hat schulterlanges, brünettes Haar. Sie wirkte gepflegt, ist schlank, trug eine geblümte Bluse und eine Stoffhose.

Hinweise an die Polizei unter der Nummer 133.

Nav-Account ab Time| Akt:
DiebstahlPolizeiFreistadtBetrug

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen