85-Jährige brutal überfallen: 7 Jahren Haft

Wegen eines brutalen Raubüberfalls und gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahls ist ein 30-Jähriger Freitagnachmittag in Feldkirch zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Der Angeklagte soll mit einem Komplizen eine 85-jährige Frau überfallen und beraubt haben. Die Seniorin hatte die beiden bei einem Einbruch in ihr Haus überrascht.
Wegen eines brutalen Raubüberfalls und gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahls ist ein 30-Jähriger Freitagnachmittag in Feldkirch zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Der Angeklagte soll mit einem Komplizen eine 85-jährige Frau überfallen und beraubt haben. Die Seniorin hatte die beiden bei einem Einbruch in ihr Haus überrascht.

Der Rumäne stieg im März 2011 mit einem Landsmann in das Haus der Feldkircher Pensionistin ein. Die Frau wurde wach und traf auf die Einbrecher. Der 30-Jährige schlug die Seniorin, würgte sie mit einem Schal und knebelte sie mit einem Handtuch. Anschließend zog er ihr mit den Zähnen einen Goldring vom Finger.

Sein Komplize durchsuchte inzwischen das Haus, fand aber lediglich sieben Euro Bargeld. Die beiden flüchteten mit dem Ring und dem Geld und ließen die geknebelte Frau hilflos zurück. Sie konnte allerdings schließlich selbst die Polizei alarmieren. Bei dem Überfall wurde sie leicht im Gesicht verletzt.

Komplize mehrfach vorbestraft

Der Komplize des Mannes war bereits im Jänner 2013 zu einer fünfeinhalbjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der 30-Jährige flüchtete nach dem Raub und verübte weitere Straftaten. Auf sein Konto soll etwa ein Einbruchsdiebstahl in Götzis (Bezirk Feldkirch) gehen, wo die Beute mit 300 Euro eher mager ausfiel. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen