87-jährige Seniorin im Spital bestohlen

Am 18. Oktober landete Maria K. (87) mit 42,4 Grad Fieber in der Rudolfstiftung. Am nächsten Tag besuchte Enkelin Sabine A. (36) die Pensionistin im Spital. Sie bemerkte sofort, dass Ring und Goldkette ihrer Großmutter weg waren.
Weil die Schmuckstücke unauffindbar waren, erstattete die Wienerin Anzeige. Sabine A. ist fassungslos: "Ich verstehe einfach nicht, wie man einer wehrlosen alten Dame ihren Schmuck wegnehmen kann." Sie sei "wütend und traurig" über die Tat, besonders, weil sie ihrer Oma die Kette "vom ersten Lehrlingsgehalt gekauft hat".

Schmuck verschwunden



Am 25. Oktober wurde Maria K. aus dem Spital entlassen – doch der Schmuck ist nach wie vor verschwunden. Laut KAV gibt es Kontrollgänge in den Krankenhäusern, trotzdem könne man "Diebstähle leider nicht zu hundert Prozent verhindern".

Wer kann Enkelin Sabine und ihrer Oma Maria weiterhelfen? Hinweise bitte an die Redaktion: lokalredaktion@heute.at

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. A. Klammer TimeCreated with Sketch.| Akt:
LandstraßeNewsWienSeniorenRaub/DiebstahlKrankenanstaltenverbundDiebstahl

CommentCreated with Sketch.Kommentieren