90-Jähriger outet sich als schwul – große Liebe ist tot

Mit 90 Jahren steht Kenneth Felts nun zu seiner Homosexualität und fühlt sich damit endlich frei.
Mit 90 Jahren steht Kenneth Felts nun zu seiner Homosexualität und fühlt sich damit endlich frei.Facebook/Kenneth Felts
90 Jahre hat es gedauert, bis Kenneth Felts sich als homosexuell outen konnte. Auf Facebook wird er dafür gefeiert.

Besser spät als nie, dachte sich der 90-jährige Kenneth Felts. Erst jetzt, im Jahr 2020, outete er sich in einem privaten Facebook-Posting vor seiner Familie und seinen Freunden als schwul. "Ich habe es mein ganzes Leben lang geheimgehalten und hatte vor, dieses Geheimnis mit ins Grab zu nehmen", sagte Felts in der Sendung "3rd Hour of Today" des US-Senders NBC.

Dabei hatte er bereits im Alter von 12 erkannt, dass er auf Männer steht. Doch 1942 war die Offenheit in den USA gegenüber der LGBTQ-Community nicht so groß, wie es heute der Fall ist. Vor allem hatte ihn aber die streng religiöse Prägung seiner Familie daran gehindert, dass er jemals darüber gesprochen habe.

Tochter ist lesbisch

"Jede Entscheidung, die ich getroffen habe, beruhte darauf, ob andere mich als schwul wahrnehmen würden oder nicht." Selbst, als ihm seine Tochter vor 25 Jahren eröffnete, dass sie lesbisch sei, behielt er sein Geheimnis für sich.

Dabei waren die Reaktionen auf der Social-Media-Plattform jetzt äußerst ermutigend für den Mann aus Arvada im US-Bundesstaat Colorado. "Viele sagen mir, dass sie jetzt mehr Mut haben, sich zu outen", erzählt Kenneth Felts, der durch sein spätes Outing zum Vorbild für viele in der jungen Generartion wurde.

Seine große Liebe wird er nicht mehr sehen

In seinen Zwanzigern, hatte Felts sogar eine Beziehung mit einem Mann namens Phillip. Nach neun Monaten verließ Felts aber die Stadt. Er entschied sich für ein heterosexuelles Leben mit Frau und Kindern - und ließ die Liebe seines Lebens zurück. Mit der Hilfe von anderen Facebook-Usern gelang es ihm, herauszufinden, was aus seinem früheren Partner geworden ist: Phillip ist mittlerweile gestorben.

"Es ist furchtbar frustrierend, so nah dran zu sein und meine verlorene Liebe dennoch nicht erreichen zu können. Es tut schrecklich weh, sich nicht verabschieden zu können", sagt Felts.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
LiebeHomosexualitätUSA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen