91-Jähriger in Tirol von Zug erfasst

Bild: ÖBB/Eisenberger

Freitagabend ist es im Bezirk Lienz zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Ein 91-jähriger Mann wurde von einem Zug der ÖBB erfasst und schwer verletzt. Seine Ehefrau hatte ihn zuvor als vermisst gemeldet.

Der Unfall passierte gegen 18.30 Uhr am Bahnhof Dölsach. Der Zug erfasste den 91-Jährigen im Bereich eines beschrankten Bahnüberganges und verletzte ihn dabei schwer. Laut den Angaben des Triebwagenführers soll sich der Mann auf den Gleisen befunden und trotz Abgabe von Warnsignalen diese nicht verlassen haben.

Nach der Erstversorgung wurde der Einheimische in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. Die Bahnstrecke wurde bis zum Abschluss der Unfallaufnahme gesperrt.

Die Ehefrau hatte den Mann bereits am Nachmittag als vermisst gemeldet. Daraufhin wurde eine Suchaktion von der Bergrettung, Freiwilligen Feuerwehr und der Alpinpolizei durchgeführt. Am Abend passierte dann das Unglück.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen