A.geh Wirklich? grantelt übers Weihnachtsfest

Bild: YouTube

Der Wiener Rapper A.geh Wirklich? hat den Geist von Weihnachten musikalisch eingefangen. In seiner unnachahmlich ironischen Art und Weise thematisiert er im Song "Zweihnochten" alles, was den typischen Österreicher rund um das Weihnachtsfest beschäftigt. Zur Unterstützung hat er sich Louie Austen geholt.

Der Wiener Rapper A.geh Wirklich? hat den Geist von Weihnachten musikalisch eingefangen. In seiner unnachahmlich ironischen Art und Weise thematisiert er im Song "Zweihnochten" alles, was den typischen Österreicher rund um das Weihnachtsfest beschäftigt. Zur Unterstützung hat er sich Louie Austen geholt.

"So is Zweihnochten bei uns daham, do kummt die gaunze Familie zsamm. Es hert se jetzt zwor noch an Drama an, oba es is nu lang ka Weltuntergang". Der Refrain von "Zweihnochten" fasst die Message des Songs, in dem Familientreffen, Christkindlmärkte, Geschenkekaufen und sonstige Sorgen und Probleme rund um das Frohe Fest zur Sprache gebracht werden, wunderbar zusammen.

A.geh Wirklich? bringt mit seinem wie immer im Wiener Dialekt gehaltenen und mit viel Schmäh garnierten Textzeilen die gestresste, angepannte Stimmung vor Weihnachten perfekt auf den Punkt. Eingefrorene Glühwein-Speibflecken, das Selfie mit dem Weihnachtsmann, obligatorische Streitereien bei Familienfeiern.

Eigentlich ist es eh idyllisch!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen