A1 bei St. Pölten: Auto ging in Flammen auf

Nach einem Unfall auf der Westautobahn bei Sankt Pölten ging ein Wagen in Flammen auf - es kam zu einem zehn Kilometer-Stau.

Brenzlige Szenen auf der "West": Am Freitagabend ereignete sich ein Auffahrunfall auf der A1 in Fahrtrichtung Wien. Nach dem Crash (Anm.: kurz vor der Raststation Völlerndorf) brach im Motorraum eines Fahrzeuges Feuer aus. Innerhalb kurzer Zeit stand das Auto laut Feuerwehr bereits in Vollbrand. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte das Feuer auch auf die Lärmschutzwand übergegriffen.

Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung mussten zwei der drei Fahrspuren gesperrt werden. Dadurch kam es in Fahrtrichtung Wien zu einem knapp 10 Kilometer langen Stau. Die Feuerwehr konnte löschen und das Wrack abtransportieren.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen